Im blauen Salon – Helden gesucht

Seit der Gründung der Bürgerinitiative „Im blauen Sessel“ 2005 eröffnen jährlich freundliche Gastgeber*innen einen „Salon“ in der Markstraße. In jedem Salon nimmt ein*e Autor*in, Philosoph*in, Wissenschaftler*in oder Vorleser*in in einem blauen Sessel Platz, um aus Werken zum gegebenen Thema vorzutragen.

Und so dürfen wir dieses Jahr unseren „Salon“ im Firle und Franz eröffnen und den Platz im blauen Sessel Dietmar Dath anbieten, der über Superhelden sprechen wird.

Dietmar Dath – Superhelden

Was ist so faszinierend an Superhelden wie Superman, Batman, Cat Woman oder Spiderman und an ihren Gegenspielern, den Superschurken? Wie kann es sein, dass Superman bereits seit 80 Jahren ein immer neues Publikum begeistert? Dietmar Dath zeigt, wie die Figur des Superhelden (und zunehmend der Superheldin) entstand, was ihn auszeichnet und was die Popularität dieser „übermenschlichen“ Figuren über menschliche Emotionen, Bedürfnisse und Phantasien aussagt.

Dietmar Dath, der als Schriftsteller, Übersetzer und Journalist u.a. für die FAZ arbeitet, gilt als jemand, dem „Denkgrenzen nichts gelten“. Der gebürtige Badener, der schon als Kind sein Geld für Superhelden-Comics ausgab, wurde gerade mit dem „Günther Anders-Preis für kritisches Denken“ ausgezeichnet.

Quelle: www.imblauensessel.de/aktuelles.html

|

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.